Österreichs Zigarrengenießer formieren sich neu

Das generelle Rauchverbot in der Gastronomie hat einerseits zu gravierenden Umsatzeinbußen geführt und andererseits dazu, dass es vor allem für Zigarrengenießer mittlerweile unmöglich ist, einen Abend mit Zigarre in einer Bar oder Lounge ausklingen zu lassen. Nicht nur in Wien haben nahezu alle Zigarrenlounges in Hotels auf Nichtraucherbetrieb umgestellt, da in den Lounges nicht mehr konsumiert werden darf. Solch Umsatz-tote Räumlichkeiten können sich die Betriebe nicht leisten.

Im gemeinsamen Gespräch mit dem Cigar Journal berichten der Präsident von Cigar Rights of Austria, Mirko Ivanic, und der Geschäftsführer von Davidoff of Geneva Austria GmbH, Olaf Ruf, von Umsatzeinbußen nicht nur in Hotellerie und Gastronomie, sondern auch im Handel. Es werde, so die beiden unisono, eine Zeit lang dauern, bis sich die Zigarrengenießer neu orientieren und Wege finden, um der „Bevormundung ohne Augenmaß“ zu entkommen. Sowohl Cigar Rights of Austria als auch das Unternehmen Davidoff unterstützen private Initiativen und beraten Interessierte bei der Planung von Events und Genießer-Runden.

Cigar Rights of Austria und Davidoff vernetzen Zigarrenfreunde

Cigar Rights of Austria steht seinen Mitgliedern als Kontakt-Schnittstelle zwischen Zigarrengenießern zur Verfügung. „Wir bringen Gleichgesinnte zusammen und zeigen auf, welche Möglichkeiten es für private Zigarrenrunden gibt“, so Mirko Ivanic. Davidoff Österreich wiederum unterstützt private Zigarrenverkostungen und stellt dafür Experten zur Verfügung.

Im Februar 2020 fand der erste gemeinsame Informations- und Netzwerkabend in Wien statt, den nahezu 100 Zigarrenfreunde aus Ostösterreich besuchten, um Kontakt zu Zigarrenclubs zu finden oder sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen von privaten Zigarrenrunden zu informieren. Mirko Ivanic verwies dabei auf zwei Initiativen in Tirol und Wien, die sich jüngst private Genussrefugien abseits des Gastgewerbes geschaffen haben. Ivanic: „Es funktioniert. Dort gibt es gefüllte Kühlschränke, exzellent ausgestatte Bars und volle Humidore, aber eben auf rein privater Basis.“

Weitere Informationsveranstaltungen in anderen Bundesländern sind geplant. Informationen dazu sind für Mitglieder von Cigar Rights of Austria (CRoA) hier abrufbar.